MedUni Graz Orchester



Weihnachtskonzert 2019 ©Meduni Graz

Über uns:

Das Orchester der Meduni Graz wurde 2015 von Daniela Kemper gegründet. Die Mitglieder des Orchesters setzen sich überwiegend aus Medizinstudierenden zusammen. Aber natürlich sind auch Nicht-Medizinstudierende zur Verstärkung herzlichst willkommen. Wichtig ist uns die Freude an der Musik und am gemeinsamen Musizieren. Gegen Ende des Semesters finden 2 Konzerte gemeinsam mit BigBand und Chor der Meduni statt, auf welches wir uns mit den wöchentlichen Proben und einem Probensamstag vorbereiten.
Wir nehmen auch im Sommersemester wieder neue Mitglieder auf. Gesucht werden alle Streicherregister (besonders Kontrabass und Viola), Horn, Posaune, Fagott, Tuba und Schlagwerk.
Bei Interesse oder Fragen zögert nicht und schreibt einfach eine Mail an musik@oehmedgraz.at
Teilnahmebedingungen sind Musikbegeisterung und regelmäßiger Probenbesuch. Unser Repertoire erstreckt sich von Klassik bis Romantik, wobei sich auch moderne, zeitgenössische Stücke untermischen.



Das Orchester nach dem Konzert am Festakt zur Eröffnung des neuen MedCampus 2017

Aktuelles Programm

Schubert: „Die Unvollendete“ – 8. Sinfonie in h-Moll – 1. Satz
Debussy: „Clair de lune“ – No.3 aus der Suite Bergamasque (Orchestration: A. Caplet)
Smetana: “Die Moldau” – (Arr. Thomas Stapf)


Bigband
Sommerkonzert 2017 ©Meduni Graz

Bisher aufgeführtes Repertoire

Mozart: Ouvertüre zu 'Don Giovanni'
Beethoven: 6. Sinfonie ‚Pastorale‘ - 1. Satz
Ouvertüre zu „Coriolan“ – 1.Satz
5. Sinfonie „Allegro con brio“ – 1. Satz
Grieg: Peer Gynt Suite Nr. 1
Bruch: Violinkonzert Nr. 1 in g-Moll - 3. Satz (Solist: Yevgeny Chepovetsky)
Rossini: Allegro vivace – aus der Ouvertüre “Wilhelm Tell”
Gershwin: „Summertime“ aus „Porgy and Bess“
Dvorak: Sinfonie Nr. 9 'Aus der neuen Welt' - 4.Satz
Cellokonzert – 1. Satz „Allegro“ (Solistin: Marielis Reh)
Mahler: 4. Sinfonie 4. Satz (Sopran: Birgit Stöckler)
Mussorgsky: Aus „Pictures of an Exhibition“: „Promenade“, „Ballett der Küken“
Prokofjew: Tanz der Ritter – aus: Romeo und Julia
Tchaikovsky: Blumenwalzer aus „Der Nussknacker“
Bizet: Auszüge aus „Carmen“ – „Prélude“, „Aragonaise“, „Les Toréadors“
Farandole aus der Arlésienne Suite Nr. 2
Suppé Die leichte Kavallerie
Monti: “Csardas” (Solist: MMag. Gerald Lackner)

Modernes Repertoire:

Rohwer: Suite für Solopauke und Orchester - 3.Satz (Pauke: Bernhard Kienesberger)
Schönberg: Medley aus „Les Miserables“
H. Zimmer: „The Lion King”



Sommerkonzert 2016 ©Simon Kraler

Dirigent:

Algirdas Biveinis wurde in Litauen geboren. An der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz schloss er 2019 sein Bachelorstudium „Orchester- und Chordirigieren“ bei Prof. Marc Piollet und Prof. Johannes Prinz ab, und begann anschließend das Masterstudium „Orchesterdirigieren“ bei Prof. Marc Piollet.

Regelmäßig dirigiert Algirdas Biveinis das Savaria Symphonieorchester Szombathely, sowie 2017 und 2018 Filmmusikorchester der Kunst Universität Graz. Meisterkurse und Wettbewerbe absolvierte er in Litauen, Lettland, Österreich, Tschechien, Ungarn, Italien und Rumänien.

Im Rahmen seines Studiums dirigierte er ebenfalls ein Konzert des Klaipėda Kammerorchester im Rahmen des Festivals „Wind of changes“ und war mehrmals Musikalische Assistenz, wie etwa bei Frank Stadler in der Community Oper von „Was bleibt... oder die Geschichte eines Rattenfängers“ in Salzburg und bei Mirga Gražinyte-Tyla am Salzburger Landestheater.

Termine:

Proben wöchentlich mittwochs von 19:15-22:00 Uhr in der Vorklinik, SR 07.11 (Harrachgasse)

Presse:

http://www.medunigraz.at/neues/detail/news/weihnachten-oeh-konzert/
http://campusopening.medunigraz.at/impressionen-festakt/
https://www.medunigraz.at/neues/detail/news/highlight-oeh-sommerkonzert/
http://www.aircampus-graz.at/podcasts/kunst-und-medizin-im-einklang/ (Podcast vom 13.3.17 im webradio der Grazer Universitäten)

Kontakt:

Anmeldung: musik@oehmedgraz.at
Facebook: https://www.facebook.com/medunigrazorchester/
Organisation: Carolin Schweighofer, Kathrin Tangerner
Musikalische Leitung: Algirdas Biveinis
Finanzierung: ÖH Med Graz