|

In Graz geht man mit Ausweis und Nummer zu einem Schalter und bekommt ein Eintrittsbändchen. Folgende Dinge durfte man 2019 Jahr mit in die Halle nehmen:

  • Klebezettel vom Schalter, mit seiner Nummer um sie in der Nervosität des Tests nicht zu vergessen
  • durchsichtige Plastiktrinkflasche ohne Etikett (ob Wasser, Saft oder Vodka ist egal)
  • Schlüssel, Händi, Armbanduhr – diese werden vor Ort in einem Kuvert unter dem Tisch auf dem Boden platziert
  • Ausweis – auf den Tisch legen
  • Pullover! Die Halle ist klimatisiert.
  • lose Taschentücher in der Tasche sind auch toleriert worden.

Auf dem Tisch liegen:

  • 2 Kugelschreiber – eigenes Schreibmaterial ist verboten
  • Das Testheft mit farbigen Seiten, sodass man es durch die ganze Halle leuchten sieht, wenn jemand unerlaubt den Testteil vor oder zurückblättert. Notizen sind erlaubt, außer während Gedächtnis & Merkfähigkeit und bis zur Abrufphase dessen. Notizen zu jedem anderen Testteil während der Bearbeitungszeit sind erlaubt.
  • Antwortbogen
  • dein Ausweis – er wird während des Tests kontrolliert werden

Die Zeit wird minutengenau auf große Leinwände projiziert. Zu jedem Testteil wird die Aufgabenstellung vorgelesen. Diese Zeit kannst du auch als Pause nutzen – oder um im Kopf die Allergieausweise noch einmal durchzugehen 😉 Man muss die ganze Zeit sitzen bleiben. Toilettengänge sind erlaubt, aber der Test läuft indes weiter.
Vor der Mittagspause werden Tüten mit etwas Essen ausgeteilt (1 belegtes Brötchen, 1 Apfel, Müsliriegel/Manner-Schnitte, 0,5l stilles Wasser; Stand 2019). Es gibt eine vegane Variante, aber die war schnell vergriffen. Erst wenn jede Person seine Tüte bekommen hat, durften alle Leute aufstehen und den Saal verlassen.

Es gibt Spinde oder eine Garderobe. Aber da ist die Schlange lang. Um mehr von der Pause zu haben, ist es empfehlenswert nur das Nötigste dabei zu haben. 2020 durfte man wegen Corona seine Sachen in den Saal nehmen.

Kommentare sind geschlossen

Close Search Window