Um für das Studium Humanmedizin oder Zahnmedizin einen Studienplatz zu erhalten, musst du an einem Aufnahmetest, der einmal jährlich österreichweit einheitlich stattfindet, teilnehmen.

Beratungstermine

Studienmesse 2020
08. – 12.02.2021
Tag der offenen Tür der MedUni Graz
XX.XX.2021
InfoDay zum Aufnahmetest
XX.XX.2021

Linksammlung

Offizielle Informationen

Allgemeine Informationen zum MedAt, österreichweit

Allgemeine Information zum Aufnahmeverfahren bezogen auf die Med Uni Graz

MedAT Online-Anmeldung Studienstandort Graz (ANV-Webtool)

Rechtlicher Rahmen und Zulassungsvoraussetzungen

Weiterführende Informationen

Informationen für BewerberInnen mit internationaler Vorbildung

Informationen für die Studienberechtigungsprüfung für Personen ohne Reifeprüfung

Informationen über Infektionsschutz (notwendig bei Studienbeginn)

Vorbereitungsunterlagen

Offizielle Stichwortlisten, Vorbereitungsunterlagen und Übungsmaterialien (VMC-AddOn, kostenlos)

Skripte der ÖH Med Wien

Videos der ÖH Med Wien

 

Offizielle ÖH MedAT Facebookgruppe

Offizieller ÖH MedAT Basar

Mailberatung

Organisatorische Fragen, Anmeldung, Ablauf, Vorbereitung, Inhalte, Reglement
Medizinische Universität Graz – aufnahmeverfahren@medunigraz.at

Fragen zu Studium, Vorbereitung und weiterem:
ÖH Med Graz – studienberatung@oehmedgraz-helpdesk.at

Bevor du schreibst, schaue bitte die Links und häufig gestellten Fragen durch. Die meisten Fragen lassen sich dadurch beantworten.

Häufig gestellte Fragen zum MedAT

Erst erfolgt der Aufnahmetest – Informationen findest Du hier und hier. Nach Bestehen darfst Du dich für Medizin einschreiben. Erst beim Einschreiben musst du alle erforderlichen Dokumente (z.B. Deutschnachweis) vorlegen. Prüfe aber bitte vorher ob du alle Kriterien erfüllst und Dokumente zum Zeitpunkt des Einschreibens vorliegen werden, da du dich sonst trotz bestandenem Test nicht einschreiben kannst.
Es schadet nicht die Infektionsschutzanforderungen im Hinterkopf zu behalten, da ein Nachholen der Impfungen einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Den Nachweis musst du allerspätestens in der 2. Uniwoche vorlegen.

Es gibt eine Studienmesse Mitte Februar, einen Tag der offenen Tür wahrscheinlich Anfang März sowie einen Infotag zum MedAT Ende März seitens der ÖH, wo du Fragen zum MedAT stellen kannst. Auf dieser Seite werden die finalen Termine veröffentlicht.

Die Frist ist eine Ausschlussfrist. Wir von der ÖH können leider nichts für Dich tun. Tut uns Leid!

In Graz geht man mit Ausweis und Nummer zu einem Schalter und bekommt ein Eintrittsbändchen. Folgende Dinge durfte man 2019 Jahr mit in die Halle nehmen:
– Post-It vom Schalter, mit seiner Nummer um sie in der Nervosität des Tests nicht zu vergessen
– Plastiktrinkflasche (ob Wasser, Saft oder Vodka ist egal)
– Schlüssel – diese mussten gut sichtbar unter dem Tisch auf dem Boden platziert werden
– Ausweis – auf den Tisch legen
– lose Taschentücher in der Tasche sind auch toleriert worden.

Vor der Mittagspause werden Tüten mit etwas Essen ausgeteilt (1 belegtes Brötchen, 1 Apfel, Müsliriegel, 0,5l Wasser; Stand 2019). Erst wenn jede Person seine Tüte bekommen hat, durften alle Leute aufstehen und den Saal verlassen.

Es gibt Spinde oder eine Garderobe. Aber da ist die Schlange lang. Um mehr von der Pause zu haben, ist es empfehlenswert nur das Nötigste dabei zu haben. 

Vorbereitungskurse empfehlen wir seitens der ÖH nicht und bieten keine an. Die kommerzeiellen Vorbereitungskurse sind zum Bestehen nicht nötig. Du findest eigentlich alle Infos im Netz oder einem guten Buch/Deinen Schulbüchern. Das spart verdammt viel Geld. Zum KFF-Teil findest du von der ÖH-Wien ein sehr gutes Video.

Es ist definitiv nicht nötig Vorlesungen als Vorbereitung auf den MedAT zu hören und wir empfehlen das auch nicht. Man ist effektiver sich den Stoff aus einem guten Buch / Skript selber zu erarbeiten. PM1 (Bio, Histo, Genetik, Embryologie) ist zu geschätzt 60% und PM2 (Physik, Chemie) zu 20% MedAt- oder Schulstoff des jeweilgen Fachs. Solltest Du die Vorlesungen besuchen, müsstest du 40 – 80% des irrelevanten Stoffs herausfiltern. Beide Vorlesungen finden im Wintersemester statt. Im Sommersemester gibt es keine Vorlesungen, die Stoff des MedAT behandeln. 

Die Staatsbürgerschaft ist abhängig davon in welches Kontingent man für den MedAT fällt. Bitte trage dich in das Drittstaatenkontingent ein, nicht die AT- und nicht die Eu-Quote! Für Drittstaatenangehörige gilt ein höherer Studienbeitrag.

Falls du dir unsicher bist ob dein Zeugnis anerkannt wird, kontaktiere bitte die Organisationseinheit Studienmanagement.

In Deutschland aus Drittstaaten anerkannte Maturazeugnisse werden in Österreich nicht automatisch anerkannt. Frau Seidler (zuständige Person in der Organisationseinheit Studienmanagement) Empfehlung lautet zuerst den MedAT abzulegen. Wenn Du unter den x Besten gereiht bist und einen Studienplatz erworben hast, melde dich bei ihr und dem Rektorat der Meduni. Bisher war die gängige Praxis das Zeugnis nachträglich anzuerkennen, weil man davon ausgeht, dass jemand, der den MedAT erfolgreich besteht eine ausreichende Vorbildung genossen hat. Die Personen im Rektorat haben sich in diesem Semester (SS20) geändert. Deswegen gibt es keine Garantie, dass beim MedAT 2021 genauso verfahren wird. Falls dir wider Erwarten dein Zeugnis nicht nachträglich anerkannt werden sollte, musst du dich für den Vorstudienlehrgang einschreiben. Diesen absolvierst du im Wintersemester und kannst dich nach erfolgreich bestandenen Prüfungen dann im Sommersemester für Medizin einschreiben. Dein Studienplatz wird bis dahin für dich frei gehalten.

Für die Einschreibung benötigt man nachgewiesene Deutschkenntnisse. Zum Ablegen des Zertifikats an der Uni ist mindestens ein Nachweis über Sprachkenntnisse auf Niveau A2 erforderlich. Infos gibt es hier.

Es gibt jedes Jahr Bewerber, die auf nicht angetretene Studienplätze nachrücken können. Dies geschieht bis zum 30.09. in mehreren Wellen.

Wichtig ist in in jedem Falle den Studienplatz zum Wintersemester anzunehmen, da er sonst verfällt.

  • Eine Beurlaubung ist in folgenden Fällen möglich.
  • Du kannst dich von den Lehrveranstaltungen abmelden. Beachte, dass du bei Überschreiten der Regelstudienzeit um mehr als 2 Semester einen erhöhten Semesterbeitrag bezahlen musst (383,56 € pro Semester). Die Zeitverzögerung kann auch Auswirkungen auf deine Beihilfen haben.

Die Ansprechpartnerin ist Frau Irene Egger-Osterberger.

Einige Gedanken dazu:

Es gibt Leute, die den Test beim 4. Mal erst bestanden haben. 4 Jahre wäre 1 Jahr bis zum Masterabschluss eines anderen Studium. Und wenn nur 3, hast Du einen Bachelor. Einige Leute, machen den Abschluss ihres angefangenen Studiums in den 6 Jahren Medizinstudium nebenbei fertig. 

Wenn Du dir vorstellen kannst in die Medizinforschung zu gehen, wähle ,,zur Überbrückung” ein naturwissenschaftliches Studium. Im Medizinstudium lernst du kein wissenschaftliches Arbeiten. 

Gleichzeitig kannst Du diese Möglichkeit als Studienerkundungsphase nutzen. Denn es ist nicht garantiert, dass du jemals einen Medizinstudienplatz bekommst und du den Rest deines Lebens etwas anderes machen musst.

Oder du gehst reisen, machst ein freiwilliges (halbes) Jahr etc.

All das zusammen genommen, ist es vermutlich sinnvoller ein Studium/Ausbildung zu wählen, mit der du dich ,,zur Not” den Rest deines Lebens anfreunden kannst, als darauf zu hoffen sich im Falle des Medizinstudienplatzes 1-2 Vorlesung anrechnen lassen zu können.

Für den Quereinstieg müssen zur Anmeldung die 180 ECTS nachgewiesen werden. Der Zeitrahmen liegt in der Regel wie folgt:

  • Ende Mai: Bekanntgabe der Anzahl freier Plätze
  • Juni – Ende September: Anmeldefrist
  • Vor Weihnachten: Ergebnisfeststellung
  • Jänner: Inskription für das Sommersemester

Bisher hat immer ein Test stattgefunden. Bewerberzahlen werden nicht veröffentlicht.

Offizielle Infos finden sich hier.

Ein gekürzter Erfahrungsbericht eines Studenten, welcher den Quereinstiegstest 2018 gemacht und geschafft hat:

Ca. 30 Bewerber auf 6 Plätze. Stofflich bezieht sich der Test nicht nur auf die ersten drei Jahre des Studiums, sonder auf den gesamten Stoff. In meiner Erinnerung von damals wurde bei mir kaum Vorklinikstoff abgefragt, sondern eher klinisches Wissen (auch das kann Zufall gewesen sein und daher variieren).

Ganz extrem ins Detail gingen die Fragen dafür nicht. Mein Tipp wäre also such dir irgendein Buch (ich hab mit dem AllEx von Thieme gelernt, Amboss sollte sicher auch funktionieren) welches des Examensstoff gut abdeckt und lies darin einfach möglichst viel. Es ist natürlich unrealistisch mal eben den ganzen Examensstoff zu lernen, wenn man viele Fächer noch nicht hatte, daher hab ich einfach ca. 3 Monate sehr viel in dieses Büchern gelesen und mir versucht wenigstens einige Details zu merken.

Wenn man an einer anderen österreichischen Medizinischen Uni exmatrikuliert wurde, darf man das Medizinstudium erneut in einem anderen Bundesland aufnehmen. Hierfür muss der MedAt erneut geschrieben werden. Gesperrt wird diese Person nur an der Uni, an der sie exmatrikuliert wurde. (z.B. nach dem 5 negativen Prüfungsantritt)

  • Vorlesungen sind öffentlich frei zugänglich. Du kannst sie dir jederzeit anhören.
  • Du kannst dich über eine andere Uni inskribieren und freie Wahlfächer an der Meduni mitbelegen. Ein Mitbelegen von Pflichtveranstaltungen ist nicht möglich.
  • Es ist möglich als Schüler Vorlesungen und Pflichtveranstaltungen mitzubelegen und Prüfungen zu absolvieren, siehe hier

Generell ist eine Teilnahme an den Übungen und das Absolvieren von Prüfungen sowie der Zugriff auf die virtuellen Inhalte (z.B. Skripte) nur nach Inskription an der Meduni möglich.

In Graz ist eine WG durchschnittlich günstiger als ein Platz im Studentenwohnheim. Gefühlt wird das Gros der WGs über Facebookgruppen vergeben, aber auch über WG-gesucht. Provisionsfreie Immobilien zum Neugründen einer WG findest du auf willhaben.at oder in den erwähnten Facebookgruppen. Der Wohnungsmarkt ist für eine Studentenstadt recht entspannt. Vielleicht ist Wohnen für Hilfe eine Alternative für dich. Hier benötigst du im Idealfall etwas Vorlaufzeit (1-2 Monate), da die Vermittlung Zeit braucht und es wenige Angebote gibt.

Wenn du dein Maturazeugnis, bzw. das entsprechende Äquivalent, erst nach der regulären Zulassungsfrist erhalten solltest, melde dich nach Erhalt der Zulassungsmail bei der Organisationseinheit Studienmanagement. Eine Zulassung ist bis zum 30.11. möglich.

Studienleistungen einer tertiären Bildungseinrichtung, die zu 80% von Umfang, Inhalt und Art und Weise der Prüfungen mit unserem Studienplan gleichwertig sind, können als Pflichtmodul anerkannt werden. Dafür eignen sich besonders PM1 (Embryologie, Zellbiologie, Genetik, Histologie) und PM2 (Physik, Chemie) recht gut. Bitte vergleiche deinen Studienplan mit unserem. Beliebte Studienfächer um ein Äquivalent zu erwerben sind u.a. Molbio, Pharmazie. Eine Liste von Studiengängen und dafür akzeptierte Vorlesungen gibt es nicht. Nach dem Einschreibetermin für das Medizinstudium ist es nicht mehr möglich danach abgelegte Prüfungen fremder Universitäten als Pflichtveranstaltungen anerkannt zu bekommen.

Das Dekanat für studienrechtliche Angelegenheiten gibt auf Anerkennungsfragen erst Auskunft, wenn Du an der Meduni eingeschrieben bist.

Eine Anerkennung von medizinfremden Fächern als Wahlfach ist möglich. Uns ist keine Fachrichtung bekannt, die nicht anerkannt werden würde.

Load More

Kommentare sind geschlossen

Close Search Window