Über das Referat

Das Referat für wirtschaftliche Angelegenheiten ist zuständig für die Verwaltung jener Gelder, die der ÖH Med Graz auf allen ihren Ebenen zur Verfügung stehen.

Die vorhandenen Mittel werden durch das Wirtschaftsreferat auf die verschiedenen Tätigkeitsfelder und Ebenen der ÖH aufgeteilt (Budgetplanung). Die Kontrolle der Gebarung sowie der zweckmäßigen Nutzung von Geldern ist eine der Hauptaufgaben des Wirtschaftsreferats. Gemeinsam mit der Buchhaltung werden die laufenden Aufzeichnungen über Rechtsgeschäfte, die wirtschaftliche Auswirkungen auf die ÖH Med Graz auf allen ihren Ebenen mit sich bringen, geführt. Abseits der mehrfachen Prüfung von Belegen werden hier auch alle Auszahlungen abgewickelt.

Dabei tritt unser Referat hauptsächlich im Hintergrund in Erscheinung. Unsere vielfältigen Tätigkeiten tragen jedoch maßgeblich dazu bei, dass der ÖH-Alltag funktionieren kann.

Untenstehend haben wir Informationen unser Referat betreffend für euch zusammengefasst:

Simone Seidl
Referentin
oeh-finanz@medunigraz.at
Felix Schmid
Sachbearbeiter

ÖH-Beitrag

Die ÖH wird oft gefragt, wofür der ÖH-Beitrag eigentlich verwendet wird.

Grundsätzlich werden von den 20,70 Euro, 70 Cent für die ÖH-Unfall- und Haftpflichtversicherung verwendet. Von den restlichen Euro gehen 13 Prozent an die Bundesvertretung und 87 Prozent an die einzelnen Hochschulvertretungen (dazu gehören auch wir- die ÖH Med Graz).

Für die Verwendung deines ÖH-Beitrags an unserer ÖH sind wir das Referat für Wirtschaftliche Angelegenheiten in enger Abstimmung mit dem Vorsitzteam zuständig. Wir verwenden unsere Studierendengelder für Projekte, Veranstaltungen und Förderungen, die den Studierenden der Med Uni Graz zu Gute kommen. Des weiteren unterstützen wir andere studentische Organisationen und Projekte, wie den Verein Sono4You finanziell.

Besteht eine Zulassung an mehreren Universitäten, so ist der ÖH-Beitrag nur an einer Universität zu entrichten. An der Hochschule/den Hochschulen, an denen nicht einbezahlt wurde, ist innerhalb der Zulassungs- und Meldefrist eine Fortsetzungsmeldung durchzuführen. Wird die Fortsetzungsmeldung durch Einzahlung bzw. durch Vorlage des Studienblattes nicht durchgeführt, erfolgt die Abmeldung vom Studium.

Budget und Funktionsgebühren

Jedes Jahr erstellt unser Referat Budget, in dem festelegt wird, wie unsere Geldmittel auf die einzelnen Studienvertretungen und Referate aufgeteilt wird. Bei den Referaten wird hierbei zwischen Sachmittel- und Personalaufwand unterschieden. Die budgetierten Sachmittel- und Personalaufwendungen stellen Maximalbeträge dar und werden in der Regel nicht ausgeschöpft. Das Budget wird alljährlich durch die Universitätsvertretung beschlossen.

Jedes Jahr erstellt das Referat für wirtschaftliche Angelegenheiten in Zusammenarbeit mit unserer Buchhaltung einen Jahresabschluss, der von einer Wirtschaftsprüfungskanzlei überprüft, in der Universitätsvertretung beschlossen und anschließend der Kontrollkommission der HochschülerInnenschaften im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung zur Durchsicht übermittelt wird. Teil des Jahresabschluss ist eine Bilanzierung, die wir euch hier für das vergangene Studienjahr hier zur Verfügung stellen:

Die Studierendenvertreterinnen und Studierendenvertreter üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Sie haben Anspruch auf Ersatz des ihnen aus ihrer Tätigkeit erwachsenden Aufwandes. Ihnen kann im Hinblick auf die Bedeutung der Funktion und auf den damit üblicherweise verbundenen Aufwand durch Beschluss der Universitätsvertretung eine Funktionsgebühr gewährt werden. (§ 31 Abs. 1 HSG 2014)

Kostenintensive Budgetpunkte

(budgetierte Maximalbeträge, werden in diesem Umfang in der Regel nicht ausgeschöpft)

Sozialreferat:

  • Sozialfonds: bis zu 50 000 Euro
  • Fahrtkostenzuschuss: bis zu 5000 Euro
  • Psychotherapieförderung: bis zu 10 000 Euro (+ bis zu 10 000 Euro MedUni)
  • Weiterbildungsförderung: bis zu 1000 Euro
  • Sachmittelförderung: bis zu 2700 Euro (+ bis zu 1350 Euro MedUni)

ÖH Rechtsberatung: ca. 5000 Euro/ Studienjahr
Medizynisch: 29 000 Euro (Beim Druck und Versand von 4 Heften/ Studienjahr, Einnahmen durch Inserate nicht gegengerechnet)
Musikangebot: 10 000 Euro (für Chor, Orchester und Bigband)

Geförderte Projekte

Sono4You (Kooperationsvertrag): 2500 Euro
Wahlfach “Vom Symptom zur Inzision”: (Sonderprojekt): 1144 Euro
Kinderbetreuungszuschuss (Kooperationsvertrag mit der Med Uni Graz): ca. 1000 Euro abhängig von der Zahl der Studierenden, die das Angebot in Anspruch nehmen.

Kommentare sind geschlossen

Close Search Window