Willkommen im Medizinstudium

Lernen. Bangen. Hoffen. Dann kommt das Testergebnis: Studienplatz erhalten! Die Freude ist groß und wir gratulieren dir ganz herzlich zum Studienplatz! Auf dieser Seite findest du lauter nützliche Informationen rund um den Studienstart, Veranstaltungen die wir für dich geplant haben und vieles mehr!

Wir freuen uns schon sehr dich kennen zu lernen und wünschen einen guten Uni-Start!

Deine ÖH-Med Graz

Unten findest du häufig gestellte Fragen zum Studienstart und hier zum Studium generell. Wenn du doch mal nicht weiter wissen solltest, kannst du dich jederzeit an uns wenden! →beratung (at) oehmedgraz at

Einführungswoche

In der Einführungswoche machst du dich mit allen wichtigen Dingen vertraut, die zum Studienanfang zu wissen sind. Lasse dich nicht entmutigen, wenn alles am Anfang überwältigend und unübersichtlich erscheint. Nach kurzer Zeit wird das Drumherum für dich Routine sein.

Studienleitfaden

In unserem kleinen Studien1x1 haben wir die wichtigsten Dinge rund um die Uni für dich zusammengefasst. Für Graz-Neulinge geben wir in ,,Einfach Graz” einen Überblick über die Angebote der Stadt und Tipps und Tricks, um als Student den ein oder anderen Euro zu sparen, an dich weiter 😉 Es schadet sicherlich nicht das Curriculum Humanmed / Zahnmed überflogen zu haben, da hierin der Studienaufbau niedergeschrieben ist.

Häufig gestellte Fragen zum Studienstart
c Expand All C Collapse All

In Graz ist eine WG durchschnittlich günstiger als ein Platz im Studentenwohnheim. Gefühlt wird das Gros der WGs über Facebookgruppen vergeben, aber auch über WG-gesucht. Provisionsfreie Immobilien zum Neugründen einer WG findest du auf willhaben.at oder in den erwähnten Facebookgruppen. Die Landesimmobiliengesellschaft der Steiermark bietet provisionsfreie Wohnungen an. Der Wohnungsmarkt ist für eine Studentenstadt recht entspannt. Vielleicht ist Wohnen für Hilfe eine Alternative für dich. Hier benötigst du im Idealfall etwas Vorlaufzeit (1-2 Monate), da die Vermittlung Zeit braucht und es wenige Angebote gibt.

… gibt es u.a. hier:

  • Erstsemesterangebote der ÖH
  • Ersti-Facebookgruppe
  • Studo-App
  • Meduni Basar für gebrauchte Bücher, Kittel, usw.

Du solltest bereits eine Menge Lehrveranstaltungen in deinem Stundenplan haben. Wenn nicht, kontaktiere bitte die Organisationseinheit Studienmanagement.

Für diese Veranstaltungen bist du angemeldet und musst dich nicht erneut anmelden. Für folgendes solltest du dich noch anmelden:

  • Prüfungen (weil du dir den Termin frei wählen kannst). Es reicht sich bei einem der drei Termine eines Semesters anzumelden. Man kann sich auch wieder abmelden. Beachte die unterschiedlichen Fristen zur An- und Abmeldung!
  • Rettungspraktikum (weil du dir den Termin frei wählen kannst)
  • Lateinkurs (weil die Ersteller deines Stundenplans nicht wissen ob du das noch ablegen musst)
  • Freie Wahlfächer (sofern du eines im ersten Semester machen möchtest / von den Voraussetzungen kannst / die Anmeldezeit noch nicht abgelaufen ist / das Fach nicht voll belegt ist)

Anmelden unter www.online.medunigraz.at → Prüfungsan/-abmeldung → Modul eingeben, z.B. PM I. Der Rest ist selbsterklärend. Anmelden musst du dich für PM I, PM II. Achtung: Das WS fängt erst am 01.10. an. Willst du dich vorher für etwas anmelden, stelle sicher, dass oben links das richtige Semester (WS) auszuwählen!

Über die Kachel Lehrveranstaltungen → ,,Rettungspraktikum” in die Suchmaske eintragen, kannst du dich für das Rettungspraktikum anmelden.

Nicht anmelden müsst du dich für:

  • Famulaturlizenz
  • Stationspraktikum
  • Knochenkolloquim

Das bist du bereits automatisch. Wer im Wintersemester keine Famulaturlizenz im Stundenplan hat, wird sie im Sommersemester absolvieren. Wer im WS keinen Platz im Rettungspraktikum bekommt, muss sich im SS dafür anmelden.

bei virtuellen Veranstaltungen steht eine der folgenden Dinge dabei: WBT, virtuell, WebEx

Zu beliebigen Zeitpunkten, im Stundenplan eingetragene zu absolvierende Lehrveranstaltungen sind

  • WBT – haben einen Freischaltezeitpunkt und eine Abgabefrist (siehe VMC, bzw. ggf. die Email mit den Infos dazu)
  • im VMC/VITAL aufgezeichnete Vorlesungen – werden zu beliebigen Zeitpunkten nach Ende des Moduls offline geschaltet oder auch nicht. Das ist dozentenabhängig.
  • Ersatzlehre hat eine Abgabefrist, welche nicht mit dem Ende der jeweiligen Lehrveranstaltung übereinstimmen muss. Informationen dazu gibt es i.d.R. per Email.

Latein lässt sich sehr einfach neben dem ersten Semester her machen. Lieber im 1. Semester statt im zweiten machen. In den nachfolgenden Semestern ist es aber auch möglich. Es ist wirklich kein großer Aufwand. Der Stoff ist auf das Medizinstudium zurechtgeschnitten. Eine separate Anmeldung zur Prüfung ist nicht nötig. Sie wird am letzten Vorlesungstermin geschrieben.

Wer möchte, kann einen Lateinkurs an der Karl-Franzens-Universität besuchen.

Die Latein-ECTS zählen nicht als freies Wahlfach.

Weitere Infos siehe auf der Seite der Meduni.

Im ersten Semester hat man am meisten Zeit, bringt aber die wenigsten Vorraussetzungen mit. Es gibt einige freie Wahlfächer, die du jetzt schon ablegen kannst, z.B.: der Lateinkurs; Akupunktur; Anamnesegruppe; Mikroskopische Zell-, Gewebe- und Organdiagnostik (=freies Mikroskopieren); Begleitseminar für PM2. Letzteres ist besonders für diejenigen empfehlenswert, die sich mit PM2 schwer tun. Die meisten Wahlfächer schließen mit irgendeiner Form der Prüfung ab (mündlich, schriftlich, Vortrag, o.ä.). Begleitseminare zu Vorlesungen, wie zu PM2, PM9, usw haben i.d.R. keine Prüfung.

Logge dich in medonline ein (www.online.medunigraz.at) → Lehrveranstaltungen → ,,Freies Wahlfach” eintragen. Bei denen rechts ein grüner Knopf vorhanden ist, kann oder konnte man sich anmelden. Einige Wahlfächer finden in den letzten Semesterferienwochen statt, oder haben eine frühe Anmeldefrist. Schaue also rechtzeitig rein.

Ein Anrechnen lassen von Veranstaltungen anderer Unis ist auch möglich (Stichwort Mitbelegung). Dazu gibt es einen eigenen FAQ-Punkt.

Es gibt keine Empfehlung wie viele Wahlfächer man während eines Semesters ablegen soll. Im Studienplan sind 10 ECTS für das erste vorgesehen. Macht euch nicht verrückt. Bis zum Abschluss der Klinik hat man noch mehr als genug Zeit dafür. Viele Wahlfächer gibt es in Blockform parallel zu den Modulen. Solche, die sich jetzt mit Lehrveranstaltungen überschneiden, werden es in irgendeinem späteren Semester nicht mehr tun. Außerdem kann man sich über die über 12 Wochen Pflichfamulatur hinaus geleisteten Famulaturen als Wahlfach anerkennen lassen.

Schaue bitte in VMC nach. Dort findest du alle benötigten Informationen. Du kannst dich unter www.webex.com mit deiner Stud-Emailadresse anmelden und siehst, für welche WebEx-Vorlesungen du eingeladen bist. Die Anweseneheit wird bei Vorlesungen nicht kontrolliert. Nur bei Veranstaltungen mit immanenten Prüfungscharakter, wie z.B. Praktika, Labore, Seminare gibt es eine Anwesenheitspflicht. Diese finden aber in der Regel in Präsenz statt.

Die Hälfte der Studenten absolviert sie im 1, die andere Hälfte im 2. Semester. Wenn in deinem Stundenplan keine Veranstaltungen drinne sind, bist du im zweiten Semester an der Reihe. Zu Beginn jeder Einheit gibt es eine kurze Wissensüberprüfung mit 5 zufälligen Fragen aus dem Fragenkatalog. Der Fragenkatalog sowie Skills Guide sind über VMC → 1. Studienjahr → PT Famulaturlizenz erreichbar. Das Durcharbeiten der Fragen für die erste Einheit dauert, wenn du flott bist, 2-3 Tage.

Bitte informiere dich hier ob deine Konstellation aus Impfungen und Titerbestimmungen ausreichend ist. Bei weiteren Fragen wende dich bitte an die Organisationseinheit Studienmanagement.

Für Hepatitis B müssen mindestens zwei Impfungen in den letzten 6 Monaten vorgewiesen werden. Das ist prinzipiell vor Studienbeginn nachholbar. Die Impfschemata dazu finden sich hier. Gratis bekommt man die Hepatitis B-Impfung und dessen Titerbestimmung (nur in dort gelisteten Laboren) über die AUVA, bei der jeder Student automatisch Mitglied ist. Ansonsten muss man in Österreich Impfungen selber zahlen. Studienanfängern aus Deutschland empfehlen wir die Impfungen in Deutschland nachzuholen, weil diese von der deutschen Krankenversicherung übernommen werden. Ebenfalls, je nach Versicherung, auch die Titerbestimmungen.

Im Stationspraktikum wirst du 5 Tage lang den Pflegekräften folgen. Es geht nicht darum mit den Ärzten Diagnosen zu besprechen oder im OP zu stehen, sondern dich mit Patienten und Pflegern zu unterhalten und die Arbeit der anderen Gesundheitsberufe auf Station außer den Ärzten kennen zu lernen. In Österreich muss man im Gegensatz zu Deutschland kein dreimonatiges Pflegepraktikum absolvieren. Nutze also die Gelegenheit deren Aufgabenbereich kennen zu lernen.

Tipp: Stelle dich allen Arbeitskräften, die dort auf Station herumlaufen vor! Einige Leute sind sehr ungehalten, wenn du etwas von Ihnen willst und dich nicht vorgestellt hast. Die Leute erscheinen alle sehr beschäftigt und als hätten sie nie Zeit. Trotzdem: Finde einen ,,etwas weniger unpassenden” Moment und stelle dich trotzdem einfach vor. Am besten sofort.

Zum ersten Tag des Stationspraktikums brauchst du den Immunitätsnachweis, Zettel und Stift.

Ein paar weitere Gedanken: In Deutschland ist ein dreimonatiges Pflegepraktikum verpflichtend, hier haben wir eine Woche. Richtig in die Pflege schnuppert man in den 5 Tagen nicht. Es ist sicher nützlich längere Zeit dort verbracht zu haben, weil man dort andere Tätigkeiten kennenlernt und mehr/anders Zeit mit den Patienten verbringt. Ebenfalls trägt es zu einem besseren Verständnis der Berufe bei, auf deren Zuarbeit man später angewiesen ist. Das lässt sich super als Ferienarbeit zum Finanzieren des Studiums verbinden, da man hierfür entlohnt wird. Einfach mal bei den gewünschten Krankenhäusern nachfragen. Sie freuen sich über jede helfende Hand.

Das WBT wird nur gewertet, wenn du es über die Hauptseite von VMC über ,,Meine Pflichtaufgaben” absolviert.

Für das Modul erste Hilfe achte unbedingt auf die Frist für die Wissensüberprüfung. Schaue dazu bitte ins VMC. Du kannst es jederzeit in der freigeschalteten Zeit absolvieren. Das muss nicht die Zeit sein, die im Stundenplan liegt (üblicherweise spät abends). Aus technischen/organisatorischen Gründen muss es aber trotzdem dort irgendwo vermerkt sein.

www.vmc.medunigraz.at

Das Portal hält alle virtuellen Materialien für dich bereit (WBT, Skripte, Praktikumsanleitungen, aufgezeichnete Videos, uvm).

Du musst dich für jeden deiner Kurse und dort jeden relevanten Unterpunkt einschreiben (ja, jeden 🙂 ). Es ist egal, wann du das tust und hat nichts mit der Einschreibung für ein Modul in Medonline zu tun. Über Letzteres tragt ihr euch für Kurse ein, aber für die Pflichtmodule bist du sowieso schon eingetragen. Übersehe aber das WBT Erste Hilfe nicht!

Generell sagt jeder Dozent in der ersten Vorlesung, welche Literatur er empfiehlt. Die meisten Bücher bekommst du als e-book und musst sie dir nicht kaufen! Dazu auf der Seite der Biliothek nach einem Buch suchen. Wenn Online-Ressource dabei steht, kannst du dir das Buch herunterladen.

Ansonsten findest du günstig im Meduni Basar gebrauchte Bücher. Es ist auch nicht unbedingt nötig die aktuellste Auflage zu haben. Gebraucht ist das neue Neu 😉

Literaturempfehlung Anatomie:

Alternativ gerne ein Lehrbuch / Atlas aktueller Auflage. Der Waldeyer ist kein Bestandteil der Buchempfehlungen.

Lehrbücher:

  • Benninghoff, Drenckhahn Anatomie
  • Duale Reihe Anatomie
  • Sobotta Anatomie

Atlanten:

  • Sobotta Anatomie Thieme
  • Atlas Anatomie „Prometheus”

Literaturempfehlung Knochenkolloquium: Dauber / Feneis Bild-Lexikon der Anatomie

Literaturempfehlung PM1: Lüllmann-Rauch Taschenbuch Anatomie

Literaturempfehlung PM2: Außer den Vorlesungsfolien eigentlich nichts weiter benötigt.

Das ist unser letzter Stand (WS20/21). Die Empfehlungen können sich jedes Semester ändern.

Ein Rettungsanitäter kann dafür nicht anerkannt werden. Für eine Anerkennung muss die Ausbildung von einer tertiären Bildungseinrichtung (z.B. Hochschule) stammen. Das rote Kreuz fällt nicht darunter.

Zur Beantragung der Karte (offiziell heißt sie LEGIC-Card) beim Mitarbeiterservice des Uniklinikums gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Vor Ort: Das Foto wird vor Ort gemacht und die Karte kann sofort mitgenommen werden.
2. Per E-Mail an mitarbeiterausweis at uniklinikum.kages at: Passfoto im .jpeg/.jpg Format und Foto des gültigen Studierendenausweis anhängen. Man bekommt eine Nachricht sobald der Ausweis abholbereit ist.

In beiden Fällen muss man vor Ort den gültige Studienausweis zeigen und 15€ zahlen.

Auenbruggerplatz 1, EG Zimmer 19b
Öffnungszeiten: Mo-Fr von 07:30-11:30

Aktuelle Veranstaltungen für Euch

Lageplan ÖH-Büro

Du erreichst das Büro wenn du links vom Klinikumsgelände kommend über die Brücke, die zum Parkhaus führt, weiter gehst auf der linken Seite. Von der Ebene von der Mensa, bzw. vom MED CAMPUS über die Brücke kommend auf der rechten Seite.

Close Search Window