Bereits 2012 wurde der Chor von Rosmarie Pichlbauer gegründet. Was klein begonnen hat, wächst von Jahr zu Jahr und so wurde das Konzert des MedUni Chores gemeinsam mit dem MedUni Orchester und der Big Band am Ende jedes Semesters zu einem Pflichttermin an der MedUni Graz. Aufgrund der COVID-19 Pandemie ist es zwar leider nicht möglich, ein großes Konzert zu geben, trotzdem können wir in Form von wöchentlichen Proben, welche sich natürlich an die vorgegebenen Hygienebestimmungen halten, den Spaß am gemeinsamen Singen und Musizieren weiterhin genießen.

Der Chor ist bereits bei der 10-Jahres-Feier der MedUni, beim Ball der Medizin und bei der Eröffnungsfeier des neuen Med Campus aufgetreten. Des Weiteren konnten wir sowohl bei der Langen Nacht der Chöre in Graz, sowie bei einem weihnachtlichen Benefizkonzert in der LKH Kirche unser Publikum mitreißen.
Im Wintersemester 2020/21 wird der Chor gemeinsam mit dem Orchester und weiteren musikbegeisterten und engagierten Medizinstudierenden der MedUni Graz die erstmalig stattfindende Gedenkfeier zu ehren der Körperspender der Anatomie Graz gestalten.

Du hast Spaß am Singen und Lust, dich einmal wöchentlich mit anderen musikbegeisterten Studierenden zu treffen? Dann melde dich bei uns!

Wir freuen uns sehr über neue Gesichter!

Welche Stimmen/Instrumente werden noch gesucht?
Chor: Alt und Tenor

Dirigent

Kuo-Jen Mao ist ein taiwanischer Dirigent, welcher seinen Bachelorabschluss für Chor- und Orchesterdirigieren an der Kunstuniversität Graz machte. Derzeit befindet er sich im Masterstudium für Chordirigieren, welches er ebenfalls an der Kunstuniversität Graz in der Klasse von Johannes Prinz absolviert. Zusätzlich weist Kuo-Jen Mao einen Bachelorabschluss im Fach Klavier auf, welchen er an der National Taipai University of Education erlangte. Während seines Studiums in Taiwan bekam er ein Stipendium von der tschechischen Regierung, welches ihm ermöglichte, 2 Semester lang Klavier an der Janáček-Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Brünn zu studieren.

In seiner Zeit in Graz hatte Kuo-Jen die Möglichkeit, den Slovenian Philharmonic Choir, das Savaria Symphonieorchester sowie weitere Vokalensembles und Orchester zu leiten. Im Jahr 2019 wurde er ausgewählt, sein Opern-Debüt als Dirigent der Oper „la fedelta premiata“ von Joseph Haydn zu geben. Darüber hinaus bereitete er den Chor der Opernproduktion „Die lustigen Weiber von Windsor“ von Otto Nicolai auf die Auftritte vor. Er schaffte es außerdem in das Halbfinale des 9. Internationalen Wettbewerbes für junge Dirigenten.

2016 wurde er für das Projekt „start up for young conductors“ ausgewählt, welches vom Europäischen Jugendchorfestival Basel unterstützt wurde. Durch dieses Projekt gründete Kuo-Jen den Afghan Refugee Youth Choir, in dem junge Zuwanderer die Chance bekommen, ihre Musikalität auszuleben.

Im Moment ist Kuo-Jen Mao der Dirigent des MedUni Chores Graz, des Margarethener Männerchores, des Chores der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Graz sowie Vocalcoach des A Cappella Ensembles „vocalternative“.

bisheriges Programm (u.a.)

Ode an die Freude – Ludwig van Beethoven
Due pupille amabili – Wolfgang Amadeus Mozart
Va, pensiero – Giuseppe Verdi
Viva La Vida – Coldplay
For the longest Time- Billy Joel
Seasons of Love – Jonathan Larson
Les Misérables Medley
verschiedene Gospel-Stücke
Spirituals, Klassik, Pops
u.v.m

Termine

Die Proben finden grundsätzlich einmal wöchentlich dienstags von 19:30 – 21:30 am neuen Med Campus in der Neuen Stiftingtalstraße statt. Zusätzlich gibt es jedes Semester einen Probensamstag, an dem an der Verfeinerung unserer Stücke gearbeitet wird.

Kontakt

Anmeldung: chor@oehmedgraz.at
Organisation: Sophie Spitzlinger
Musikalische Leitung: Kuo-Jen Mao
Finanzierung: ÖH Med Graz

Kommentare sind geschlossen

Close Search Window