|

Offizielle Infos finden sich hier. Für den Quereinstieg müssen zur Anmeldung die 180 ECTS nachgewiesen werden. Der Zeitrahmen liegt in der Regel wie folgt:

  • Ende Mai: Bekanntgabe der Anzahl freier Plätze
  • Juni – Ende September: Anmeldefrist
  • Vor Weihnachten: Ergebnisfeststellung
  • Jänner: Inskription für das Sommersemester

Bisher hat immer ein Test stattgefunden. Bewerberzahlen werden nicht veröffentlicht. Uns liegen keine Altfragen vor und wir können leider auch keine Empfehlung aussprechen wie man für den Test am besten lernt. Wir wissen ebenfalls nicht, worauf thematisch wert gelegt wird und wie die Verteilung von Klinik- zu Vorklinikstoff ist. Die einzigen Informationen, die wir zum Test haben ist sind Erfahrungsberichte zweier Studenten, wovon der erste den Test 2018 geschafft hat:

Ca. 30 Bewerber auf 6 Plätze. Stofflich bezieht sich der Test nicht nur auf die ersten drei Jahre des Studiums, sonder auf den gesamten Stoff. In meiner Erinnerung von damals wurde bei mir kaum Vorklinikstoff abgefragt, sondern eher klinisches Wissen (auch das kann Zufall gewesen sein und daher variieren).

Ganz extrem ins Detail gingen die Fragen dafür nicht. Mein Tipp wäre also such dir irgendein Buch (ich hab mit dem AllEx von Thieme gelernt, Amboss sollte sicher auch funktionieren) welches des Examensstoff gut abdeckt und lies darin einfach möglichst viel. Es ist natürlich unrealistisch mal eben den ganzen Examensstoff zu lernen, wenn man viele Fächer noch nicht hatte, daher hab ich einfach ca. 3 Monate sehr viel in dieses Büchern gelesen und mir versucht wenigstens einige Details zu merken.

2018

Die Prüfung war 150 Minuten lang und hat 200 MC Fragen beinhaltet. Vorklinische Themen wurden nur ganz wenige (10-20 Fragen) abgefragt, sonst nur Klinik. Vermehrt Nephrologie, Onkologie, Gynäkologie und Pharmakologie. Rheumatologie, Hämatologie und Pädiatrie kamen auch oft vor. Zu diesen Themen wurden auch Therapiemöglichkeiten abgefragt: Z.B. Ein Kind hat seit drei Tagen Fieber mit xyz…. Was würdest du ihm geben?


Detaillierte Fragen gab es viele. Daher ist meiner Meinung nach ein spezifisches Lernen nicht möglich. Ich rate allen, die in den kommenden Jahren antreten möchten, sich einen sehr guten allgemeinen Überblick zu verschaffen. Am besten die Innere Medizin gut überfliegen. Für die Detailfragen kann man ohnehin nicht lernen, also wäre es sinnvoll wenigstens die Basics gut zu können.
Amboss und Anki (Sip 3/4/5 Fragen) können dabei hilfreich sein. Wünsche allen viel Erfolg und alles Gute!

2022

Schicke uns gerne die Infos, die du vorm Test gerne gehabt hättest, dass wir sie zukünftigen Ratsuchenden weiterleiten können 😉

Kommentare sind geschlossen

Close Search Window